Suche
Close this search box.

GLOSSAR

Einfach mehr Wissen!

PUR:POSE | Event | CAMPIXX

404 Error

Es gibt eine gängige Fehlermeldung im Internet, die als HTTP-Statuscode oder Fehlercode Error 404 bezeichnet wird. Diese Fehlermeldung gibt an, dass ein bestimmter Webseiten-Aufruf fehlgeschlagen ist, da die angeforderten Dateien nicht auf dem Webserver gefunden werden konnten. Durch den Code kann der Webserver überprüfen, ob die Nutzeranfrage korrekt beantwortet werden kann oder nicht. Der Error 404 ist eine Art von 4xx-Client-Fehlercode, der oft darauf hinweist, dass der Fehler beim Nutzer selbst liegt.

Error 404 | Was ist das eigentlich? | CAMPIXX Glossar

Wie ist der Name entstanden?

Im CERN befand sich ein Server im Raum 404, welcher aufgrund fehlender Dateien den Fehlercode 404 auslöste. Es ist interessant zu wissen, dass das World Wide Web seinen Ursprung im CERN hat, einer Organisation für Kernforschung in Europa.

Der Fehlercode 404 ist einer der zahlreichen HTTP-Statuscodes, die ein Server als Antwort auf eine HTTP-Anfrage senden kann. Es gibt über 60 solcher Codes, aber der Error 404 ist wahrscheinlich der bekannteste unter ihnen, da er oft im privaten Umfeld des Nutzers auftritt. Im Gegensatz dazu werden viele andere Codes im Hintergrund verarbeitet und sind für den Nutzer nicht sichtbar.

HTTP-Statuscodes bestehen in der Regel aus drei Ziffern. Die Fehlercodes der Client-Kategorie beginnen mit der Ziffer „4“, einschließlich der Fehlercodes 400, 401 und 403. Der Code „404“ ist der fünfte registrierte Client-Fehler.

Gründe für einen Error 404

Es gibt verschiedene Gründe, warum der Fehlercode Error 404 angezeigt werden kann. Einer davon ist, dass die Dateien, auf die per URL bzw. Link verwiesen wird, vollständig gelöscht oder unter einer anderen Adresse zu finden sind, was dazu führt, dass die URL ins Leere läuft. 

Ein weiterer Grund kann sein, dass die Webadresse fehlerhaft ist und die URL nicht zum angeforderten Webserver oder den aufgerufenen Dateien führt. Möglicherweise sind auch interne Verlinkungen fehlerhaft.

Es kann auch vorkommen, dass der Server vorübergehend oder dauerhaft offline ist, was bedeutet, dass die Informationen, die auf dem Server gespeichert sind, nicht abrufbar sind.

Weitere mögliche Ursachen sind, dass dem Domain-Namen keine intakte IP-Adresse zugeordnet werden kann oder dass die Webseite nicht mehr den eingegebenen Namen trägt bzw. die eingegebene URL nicht mehr stimmt.

Es kann auch vorkommen, dass ein Nutzer sich vertippt, was zu Schreibfehlern führt, zum Beispiel durch Buchstabendreher. Um die angeforderte Webseite und die dazugehörigen Dateien zu erreichen, muss die Adresse oder URL genau eingegeben werden. Wenn der Nutzer sich bei der Adresszeile oben vertippt und einen solchen Tippfehler macht, wird der Fehlercode angezeigt.

Wenn der Nutzer auf eine Webseite mit dem Fehlercode Error 404 trifft, kann er entweder einen erneuten Versuch starten, die gewünschte Seite aufzurufen, oder es kann sein, dass der Server überlastet war, was dazu geführt hat, dass die Seite nicht abgerufen werden konnte.

Videos zum 404 Error

Gibt es Tools, mit denen ich 404 Fehler (Error 404) erkennen kann?

Es gibt Tools, mit denen du 404-Fehler auf deiner Website erkennen kannst. Hier sind einige dieser Tools:

Google Search Console:
Dies ist ein kostenloses Tool von Google, das Webmastern dabei hilft, ihre Website zu überwachen und Probleme zu beheben. Eine Funktion der Google Search Console ist der „Crawl-Fehler“-Bericht, in dem du alle 404-Fehler auf deiner Website finden und beheben kannst.

Screaming Frog: 
Screaming Frog ist ein SEO-Tool, das verwendet wird, um Websites zu crawlen und Informationen über verschiedene SEO-relevante Faktoren zu sammeln. Es ist ein sehr leistungsfähiges Tool, das von SEO-Experten, Website-Betreibern und Marketingprofis verwendet wird, um eine Vielzahl von Aufgaben im Kontext der Suchmaschinenoptimierung zu erledigen.

Das Tool arbeitet, indem es eine Website crawlt und eine umfassende Liste von Informationen sammelt, darunter URLs, Titel, Meta-Beschreibungen, Überschriften, Bilder, interne und externe Links, Statuscodes und vieles mehr. Es kann auch genutzt werden, um die Architektur einer Website zu überprüfen, um technische SEO-Probleme zu identifizieren und um fehlerhafte Links und Redirects zu finden.

Mit all diesen Informationen kann man dann seine SEO-Strategie verbessern, indem man Optimierungen an der Website vornimmt, um sie suchmaschinenfreundlicher zu machen. Screaming Frog ist ein sehr nützliches Tool für alle, die ihre Website optimieren möchten, um eine höhere Platzierung in den Suchmaschinenergebnissen zu erreichen.

Broken Link Checker: 
Dies ist ein Plugin für WordPress, mit dem du alle toten Links auf deiner Website finden kannst, einschließlich der 404-Fehler. Das Plugin durchsucht alle Seiten und Beiträge auf deiner Website und gibt dir eine Liste mit defekten Links, damit du sie schnell und einfach korrigieren kannst.

Indem du diese Tools verwendest, kannst du alle 404-Fehler auf deiner Website erkennen und beheben, um sicherzustellen, dass deine Besucher reibungslos durch deine Website navigieren können.

Wie kann ich einen 404-Fehler (Error 404) beheben?

Um einen 404-Fehler zu beheben, solltest du zunächst die URL überprüfen, um sicherzustellen, dass sie korrekt geschrieben ist und keine Tippfehler enthält. Anschließend solltest du die Verlinkungen auf deiner Website überprüfen, um fehlerhafte Links zu identifizieren und zu korrigieren.

Wenn du eine Seite entfernt hast, kannst du eine Weiterleitung einrichten, um Besucher auf eine andere relevante Seite deiner Website weiterzuleiten. Das verhindert, dass Besucher auf einer toten Seite landen und verbessert das Nutzererlebnis.

Du kannst auch eine benutzerdefinierte Fehlerseite erstellen, die den Besuchern mitteilt, dass die angeforderte Seite nicht verfügbar ist. Auf dieser Seite kannst du dann Links zu anderen relevanten Inhalten auf deiner Website oder eine Suchfunktion anbieten, um den Besuchern bei der Navigation auf deiner Website zu helfen.

Wenn du eine Weiterleitung eingerichtet hast, solltest du sicherstellen, dass Suchmaschinen darüber informiert werden. Du kannst eine sogenannte 301-Weiterleitung einrichten, um Suchmaschinen mitzuteilen, dass die Seite dauerhaft auf eine andere URL umgeleitet wurde.

Indem du diese Schritte befolgst, kannst du den 404-Fehler beheben und sicherstellen, dass Besucher eine positive Erfahrung auf deiner Website haben.

Coole 404 Error Seiten

Wie kann ich eine eigene 404-Fehlerseite erstellen?

Um eine eigene 404-Fehlerseite zu erstellen, musst du zuerst eine HTML-Seite erstellen, die den Besuchern mitteilt, dass die angeforderte Seite nicht gefunden wurde. Diese Seite sollte eine klare und einfache Möglichkeit bieten, auf andere Seiten deiner Website zu gelangen und kann gestaltet werden, um dem Design deiner Website zu entsprechen.

Sobald du deine Fehlerseite erstellt hast, musst du sie als „404.html“ im Hauptverzeichnis deiner Website speichern. Stelle sicher, dass die Seite auf dieselbe Weise wie alle anderen Seiten deiner Website zugänglich ist.

Als Nächstes musst du den Fehlerseiten-Code in die .htaccess-Datei deiner Website einfügen. Dieser Code bestimmt, welche Seite angezeigt wird, wenn eine 404-Fehlerseite auftritt. Der Code sollte wie folgt aussehen:

ErrorDocument 404 /404.html

Dies leitet den Server an, die Seite „404.html“ anzuzeigen, wenn ein 404-Fehler auftritt.

Schließlich musst du deine Fehlerseite testen, um sicherzustellen, dass sie korrekt funktioniert. Du kannst dies tun, indem du eine beliebige URL auf deiner Website eingibst, die nicht existiert. Dadurch sollte die von dir erstellte 404-Fehlerseite angezeigt werden.

Weitere Fehlercodes, die du kennen solltest:

200 OK: Dieser Statuscode zeigt an, dass die Anfrage erfolgreich bearbeitet wurde und eine Antwort zurückgegeben wird.

201 Created: Dieser Statuscode zeigt an, dass die Anfrage erfolgreich bearbeitet wurde und eine neue Ressource erstellt wurde.

204 No Content: Dieser Statuscode zeigt an, dass die Anfrage erfolgreich bearbeitet wurde, aber keine Antwort zurückgegeben wird.

301 Moved Permanently: Dieser Statuscode zeigt an, dass die angeforderte Ressource dauerhaft auf eine andere URL umgezogen wurde.

302 Found: Dieser Statuscode zeigt an, dass die angeforderte Ressource vorübergehend an eine andere URL verschoben wurde.

400 Bad Request: Dieser Statuscode zeigt an, dass die Anfrage fehlerhaft ist und vom Server nicht verarbeitet werden kann.

401 Unauthorized: Dieser Statuscode zeigt an, dass der Client nicht berechtigt ist, auf die angeforderte Ressource zuzugreifen.

403 Forbidden: Dieser Statuscode zeigt an, dass der Server die Anfrage des Clients ablehnt, da der Client nicht die erforderlichen Berechtigungen hat, um auf die Ressource zuzugreifen.

410 Gone: Dieser Statuscode zeigt an, dass die angeforderte Ressource nicht mehr verfügbar ist und nicht mehr auf den Server zurückkehren wird.

500 Internal Server Error: Dieser Statuscode zeigt an, dass ein interner Serverfehler aufgetreten ist, der die Verarbeitung der Anfrage verhindert hat.

502 Bad Gateway: Dieser Statuscode zeigt an, dass der Server als Gateway fungiert und eine ungültige Antwort von einem anderen Server erhalten hat.

503 Service Unavailable: Dieser Statuscode zeigt an, dass der Server vorübergehend nicht verfügbar ist, da er überlastet oder gewartet wird.

504 Gateway Timeout: Dieser Statuscode zeigt an, dass der Server als Gateway fungiert und keine Antwort von einem anderen Server innerhalb eines bestimmten Zeitraums erhalten hat.

505 HTTP Version Not Supported: Dieser Statuscode zeigt an, dass die vom Client verwendete HTTP-Version nicht vom Server unterstützt wird.

511 Network Authentication Required: Dieser Statuscode zeigt an, dass der Client authentifiziert werden muss, um auf die Ressource zuzugreifen.

Danach wird auch oft gesucht:

Fehlerseite, Fehler, Fehlermeldung, Suchmaschinen, htaccess, Google, Domain, Inhalte, Betreiber, Grund, Beispiel, Adresse, Internet

CAMPIXX NEWSLETTER

Jeden Freitag spannende Infos, Tipps und Insights.

Engagement Score | CAMPIXX

CES
Community Engagement Score

Der Campixx Community Engagement Score [CES] bildet einen Gesamtwert für deine Aktivitäten auf unsere Plattform. Aktuell stehen folgende Möglichkeiten der Beteiligung zur Verfügung:

30 Punkte

[Speaker Offline-Event]

20 Punkte

[Content-Erstellung Themen-Seite]

[Content-Erstellung Video-Session]

[Content-Erstellung Live-Streaming]

[Content-Erstellung Magazin-Artikel]

10 Punkte

[Talk-Gast Podcast/Livestream]