CAMPIXX 2025 | Jetzt Ticket sichern!

Online-Verkaufsplattformen

Stell dir vor, du möchtest deine digitalen Produkte wie E-Books, Online-Kurse oder Software verkaufen. Eine Online-Verkaufsplattform bietet dir genau dafür den idealen Raum. Sie kümmert sich um alles – von der Zahlungsabwicklung bis hin zur Auslieferung deines Produkts. Außerdem unterstützt sie dich beim Marketing und bietet dir Möglichkeiten, über Affiliate-Programme noch mehr Kunden zu erreichen. So kannst du dich ganz auf die Erstellung deiner Inhalte konzentrieren, während der Rest für dich erledigt wird.

WERBEPARTNER

"Wir-machen-Druck" macht dein Content Marketing greifbar
Wylder | Motion Design | 360° Websites
Diese Werbefläche kannst du buchen
Diese Werbefläche kannst du buchen

Social Media

Folge uns auf diesen Plattformen

Was sind Online-Verkaufsplattformen?

Stell dir eine Online-Verkaufsplattform als deinen virtuellen Marktplatz vor, auf dem du deine digitalen Produkte wie E-Books, Online-Kurse, Webinare oder Software anbieten kannst. Diese Plattformen sind so konzipiert, dass sie dir als Anbieter die komplette Abwicklung des Verkaufsprozesses abnehmen. Das beinhaltet die Zahlungsabwicklung, bei der verschiedene Zahlungsmethoden für deine Kunden zur Verfügung stehen, die automatische Auslieferung deines Produktes nach dem Kauf und oft auch die Bereitstellung von Kundensupport.

Ein großer Vorteil solcher Plattformen ist, dass sie dir helfen, deine Reichweite zu vergrößern. Sie bieten Tools für E-Mail-Marketing, ermöglichen die Einbindung von Affiliate-Programmen und unterstützen oft auch bei der Suchmaschinenoptimierung. Dadurch kannst du neue Kunden gewinnen und deine Verkäufe steigern, ohne dich selbst um jedes Detail kümmern zu müssen.

Zudem bieten sie oft Einblicke in Verkaufsstatistiken und Kundenverhalten, damit du deine Angebote besser an die Bedürfnisse deiner Zielgruppe anpassen kannst. So hast du die Möglichkeit, dich auf das Wesentliche zu konzentrieren: die Erstellung und Verbesserung deiner Produkte und Inhalte. Diese Plattformen sind daher besonders wertvoll für digitale Unternehmer, die eine effiziente und effektive Möglichkeit suchen, ihre Produkte einem breiten Publikum zugänglich zu machen.

Wie funktionieren Online-Verkaufsplattformen?

Online-Verkaufsplattformen funktionieren nach einem ziemlich klaren und effektiven Prinzip. Hier ist eine detaillierte Beschreibung, wie sie in der Regel arbeiten:

Produkteinstellung:

Zuerst erstellst du als Verkäufer ein Konto auf der Plattform. Dann kannst du deine Produkte, wie digitale Güter (E-Books, Kurse, Software) oder physische Artikel, einstellen. Dabei gibst du Details wie Beschreibungen, Preise und Bilder an.

Zahlungsabwicklung:

Die Plattform integriert verschiedene Zahlungsmethoden (z.B. Kreditkarte, PayPal, Überweisung), um den Kaufprozess für deine Kunden einfach und sicher zu gestalten. Bei einem Verkauf wird der Betrag über die Plattform abgewickelt, die dann in der Regel eine Provision oder Gebühr für ihre Dienste einbehält.

Auftragsabwicklung und Lieferung:

Bei digitalen Produkten erfolgt die Lieferung meist automatisch nach dem Kauf, indem der Kunde einen Download-Link oder Zugang zu einem Online-Kurs erhält. Bei physischen Produkten werden die Bestelldaten an dich weitergeleitet, und du bist für den Versand verantwortlich.

Marketing und Vertrieb: 

Viele Plattformen bieten zusätzliche Marketing-Tools an, wie beispielsweise die Einbindung in Affiliate-Programme, bei denen andere Personen oder Unternehmen deine Produkte bewerben und dafür eine Provision erhalten. Sie können auch SEO-Optimierung und Werbeaktionen unterstützen, um deine Produkte einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.

Kundenbetreuung und After-Sales-Service: 

Oftmals übernehmen diese Plattformen auch einen Teil des Kundenservice, indem sie FAQ-Bereiche bereitstellen oder bei Problemen mit der Zahlungsabwicklung helfen. Als Verkäufer bist du jedoch meist für produktspezifische Anfragen zuständig.

Analyse und Feedback:

Viele Plattformen bieten Analysetools, mit denen du Verkaufszahlen, Kundenfeedback und andere wichtige Daten einsehen kannst, um deine Produkte und Marketingstrategien zu optimieren.

Vorteile und Nachteile dieser Plattformen?

Zu den Vorteilen:

Diese Plattformen sind wirklich praktisch, wenn du deine Produkte einem breiten Publikum präsentieren möchtest, ohne eine eigene Website aufbauen zu müssen. Sie bieten dir eine fertige Infrastruktur, inklusive Zahlungsabwicklung und Kundenbetreuung. Das ist super, denn es spart dir viel Zeit und technischen Aufwand. Außerdem kannst du von ihren Marketing-Tools profitieren, wie Affiliate-Programmen und SEO-Hilfen, die deine Produkte sichtbarer machen. Diese Plattformen haben oft eine große Reichweite und können dir helfen, Kunden zu erreichen, die du sonst vielleicht nicht erreichst.

Aber es gibt auch Nachteile: 

Einer der größten ist, dass du Kontrolle abgibst. Du bist abhängig von den Bedingungen der Plattform, wie Gebührenstrukturen und Verkaufsregeln. Diese Gebühren können manchmal ziemlich hoch sein, was deine Gewinnmargen schmälert. Ein weiteres Problem könnte die starke Konkurrenz sein, da du auf diesen Plattformen neben vielen anderen Verkäufern stehst. Das kann es schwieriger machen, sich abzuheben. Außerdem, wenn du dich zu sehr auf eine Plattform verlässt, kann es riskant sein, falls es Änderungen gibt, die deine Verkaufschancen beeinträchtigen.

Kurz gesagt, Online-Verkaufsplattformen können eine fantastische Möglichkeit sein, dein Business zu starten oder zu erweitern, aber es ist wichtig, sich der möglichen Nachteile bewusst zu sein und vielleicht auch andere Verkaufskanäle in Betracht zu ziehen.

Worauf sollte ich bei der Auswahl einer Online-Verkaufsplattform achten?

Bei der Auswahl einer Online-Verkaufsplattform gibt es einige wichtige Punkte, die du berücksichtigen solltest:

Gebührenstruktur:

Schau dir genau an, welche Gebühren die Plattform erhebt. Einige verlangen eine feste Gebühr pro Verkauf, andere nehmen einen Prozentsatz vom Umsatz. Vergleiche diese Kosten und überlege, was für dein Geschäftsmodell am besten passt.

Zielgruppe und Reichweite:

Überlege, wo deine potenziellen Kunden am wahrscheinlichsten einkaufen. Unterschiedliche Plattformen ziehen verschiedene Zielgruppen an. Wähle eine Plattform, die gut zu deinem Produkt und deiner Zielgruppe passt.

Benutzerfreundlichkeit:

Die Plattform sollte sowohl für dich als Verkäufer als auch für die Kunden einfach zu bedienen sein. Eine intuitive Benutzeroberfläche und ein einfacher Kaufprozess sind entscheidend.

Zahlungsmethoden:

Stelle sicher, dass die Plattform verschiedene Zahlungsmethoden anbietet, die für deine Zielgruppe geeignet sind.

Marketing-Tools und Support:

Prüfe, welche Marketing-Tools angeboten werden, wie z.B. SEO-Optimierung, E-Mail-Marketing oder Affiliate-Programme. Guter Support kann auch ein entscheidender Faktor sein, besonders wenn du neu im Online-Handel bist.

Anpassungsmöglichkeiten:

Sieh nach, wie viel du dein Shop und deine Produktseiten anpassen kannst. Eine gewisse Flexibilität in der Gestaltung kann helfen, deine Marke zu stärken.

Integrationen:

Überprüfe, ob die Plattform Integrationen mit anderen Tools und Diensten bietet, die du bereits verwendest oder verwenden möchtest, wie z.B. Buchhaltungssoftware oder E-Mail-Marketing-Tools.

Bewertungen und Reputation:

Recherchiere, was andere Nutzer über die Plattform sagen. Bewertungen und Erfahrungsberichte können wertvolle Einblicke geben.

Skalierbarkeit:

Überlege, ob die Plattform mit deinem Geschäft wachsen kann. Wenn du vorhast, dein Angebot zu erweitern, solltest du eine Plattform wählen, die das unterstützt.

Weitere passende Suchwörter:

Verkaufsplattformen, Marktplatz, Gebühren, Ebay, Händler, Etsy, Verkaufen, Amazon, Unternehmen, Reichweite, Shop, Verkaufsprovision, Commerce, Käufer, Verkaufsgebühren, Anbieten, Monat, Millionen, Konkurrenz, Vatego, Umsatz, Grundgebühr

CAMPIXX NEWSLETTER

Jeden Donnerstag spannende Infos, Tipps und Insights.

Engagement Score | CAMPIXX

CES
Community Engagement Score

Der Campixx Community Engagement Score [CES] bildet einen Gesamtwert für deine Aktivitäten auf unsere Plattform. Aktuell stehen folgende Möglichkeiten der Beteiligung zur Verfügung:

30 Punkte

[Speaker Offline-Event]

20 Punkte

[Content-Erstellung Themen-Seite]

[Content-Erstellung Video-Session]

[Content-Erstellung Live-Streaming]

[Content-Erstellung Magazin-Artikel]

10 Punkte

[Talk-Gast Podcast/Livestream]