GLOSSAR

Einfach mehr Wissen!

PUR:POSE | Event | CAMPIXX

ANNUAL DEVELOPMENT

App-Development ist ein echt spannendes Thema. Hier geht’s darum, Anwendungssoftware für mobile Geräte wie Smartphones und Tablets zu erstellen. Es ist ein ziemlich breites Feld, das viele verschiedene Sachen umfasst, wie Design, Programmierung, Benutzererfahrung, Sicherheit und Veröffentlichung.

Wenn du dich mit App-Development beschäftigst, ist der erste Schritt oft die Ideenfindung und Planung. Da überlegst du dir, was die Ziele deiner App sind, wer deine Zielgruppe ist und was für Funktionen deine App haben soll. Dann entwirfst du das Design der Benutzeroberfläche, damit die App einfach zu bedienen und schön anzusehen ist. Prototyping und Wireframing helfen dir dabei, das Design zu visualisieren und Feedback von Leuten einzuholen, die deine App vielleicht nutzen würden.

Wenn es dann an die eigentliche Entwicklung geht, schreibst du Code in verschiedenen Programmiersprachen wie Java, Kotlin für Android-Apps, Swift für iOS-Apps oder JavaScript für plattformübergreifende Apps. Manchmal benutzt du auch Frameworks und Tools wie React Native oder Flutter, um plattformübergreifende Apps zu erstellen, die auf verschiedenen Geräten laufen können.

Während des Entwicklungsprozesses musst du viele Sachen beachten, wie die Leistung der App, ihre Sicherheit und dass sie auf verschiedenen Geräten und Betriebssystemversionen gut läuft. Außerdem musst du Funktionen wie GPS, Kamera, Zahlungssysteme und soziale Medien integrieren.

Tests sind auch mega wichtig, damit deine App keine Fehler hat und super funktioniert. Da machst du Funktionstests, Benutzerakzeptanztests, Kompatibilitätstests und Sicherheitstests.

Wenn deine App dann fertig entwickelt und getestet ist, musst du sie noch für die Veröffentlichung vorbereiten. Das bedeutet, dass du sie in den entsprechenden App Stores wie dem Apple App Store oder Google Play Store einreichst und dabei die Richtlinien und Anforderungen der App Stores beachtest.

Nach der Veröffentlichung ist es wichtig, dass du deine App pflegst und aktualisierst. Du behebst Fehler, fügst neue Funktionen hinzu und sorgst dafür, dass deine App mit neuen Geräten und Betriebssystemversionen kompatibel ist. Das Feedback der Nutzer ist dabei total wichtig, um deine App immer besser zu machen.

Alles in allem ist App-Development ein echt dynamisches und spannendes Feld, das ständige Weiterentwicklung und Anpassung erfordert, um mit den sich ändernden Anforderungen und Trends auf dem Markt Schritt zu halten.

App Development | Glossar | CAMPIXX

Was macht man als App Developer?

Als App-Developer hast du eine Vielzahl von Aufgaben, die den gesamten Prozess der Entwicklung und Veröffentlichung einer App umfassen. Hier sind einige der Hauptaufgaben:

Ideenfindung und Planung:
Du arbeitest an der Konzeption neuer App-Ideen, analysierst Marktbedürfnisse und Zielgruppen, definierst Funktionsumfang und Ziele der App und erstellst einen Entwicklungsplan.

Design der Benutzeroberfläche (UI) und Benutzererfahrung (UX):
Du entwirfst die visuelle Gestaltung der App und sorgst dafür, dass sie intuitiv und benutzerfreundlich ist. Dies beinhaltet die Erstellung von Wireframes, Mockups und Prototypen.

Programmierung:
Du schreibst den Code für die App, entweder in einer spezifischen Programmiersprache wie Java (für Android) oder Swift (für iOS) oder mit Hilfe von plattformübergreifenden Frameworks wie React Native oder Flutter.

Integration von Funktionen:
Du integrierst verschiedene Funktionen in die App, je nach den Anforderungen und dem Funktionsumfang. Dazu gehören Funktionen wie GPS, Kamera, Zahlungsabwicklung, soziale Medien usw.

Tests durchführen:
Du führst umfangreiche Tests durch, um sicherzustellen, dass die App fehlerfrei funktioniert und eine gute Benutzererfahrung bietet. Dies beinhaltet Funktionstests, Benutzerakzeptanztests, Kompatibilitätstests und Sicherheitstests.

Veröffentlichung und Pflege:
Du bereitest die App für die Veröffentlichung in den entsprechenden App Stores vor, folgst den Richtlinien und Anforderungen der Stores und sorgst dafür, dass die App regelmäßig aktualisiert wird, um Fehler zu beheben und neue Funktionen hinzuzufügen.

Kontinuierliche Weiterentwicklung:
Du bleibst über aktuelle Trends und Technologien in der App-Entwicklung auf dem Laufenden, um deine Fähigkeiten und Kenntnisse zu erweitern und die App kontinuierlich zu verbessern.

Videos zum Thema "App Development"

Was verdient man im App Development?

Als Einsteiger im App-Development kannst du in vielen Regionen mit einem Einstiegsgehalt zwischen 40.000 und 60.000 Euro pro Jahr rechnen. Dies kann je nach Standort und Unternehmen variieren.

Wenn du Erfahrung sammelst und dich als erfahrener Entwickler etablierst, kannst du ein Gehalt zwischen 60.000 und 100.000 Euro pro Jahr verdienen. Dein Fachwissen in bestimmten Bereichen wie iOS, Android, plattformübergreifende Entwicklung oder spezifischen Technologien spielt dabei eine große Rolle.

Spezialisten wie App-Architekten, Lead-Entwickler oder Entwicklungsleiter können in der Regel ein Gehalt von mehr als 100.000 Euro pro Jahr erwarten, insbesondere in größeren Unternehmen oder in Führungspositionen.

Als Freiberufler kannst du je nach Projekt und Vertragsbedingungen unterschiedliche Honorare verlangen. Deine Stundensätze können zwischen 50 und 150 Euro oder sogar höher liegen, abhängig von deiner Erfahrung und den angebotenen Dienstleistungen.

Denke daran, dass das Gehalt im App-Development auch stark vom Standort abhängt. In städtischen Zentren oder Regionen mit einer starken Technologiebranche und höheren Lebenshaltungskosten sind die Gehälter tendenziell höher.

Diese Zahlen sind jedoch nur Richtwerte, und es ist wichtig, individuelle Gehaltsverhandlungen auf Grundlage deiner Fähigkeiten, Erfahrungen und des spezifischen Arbeitsplatzes zu führen.

Alternative Quellen

Danach wird auch oft gesucht:

entwicklung, developer, programmiersprachen, design, anwendungen, mobile, google, flutter, betriebssysteme, unternehmen, code, software, studium, android, informatik, web, softwareentwicklung, endgeräte, user, native, desktop, frameworks

CAMPIXX NEWSLETTER

Jeden Freitag spannende Infos, Tipps und Insights.

Engagement Score | CAMPIXX

CES
Community Engagement Score

Der Campixx Community Engagement Score [CES] bildet einen Gesamtwert für deine Aktivitäten auf unsere Plattform. Aktuell stehen folgende Möglichkeiten der Beteiligung zur Verfügung:

30 Punkte

[Speaker Offline-Event]

20 Punkte

[Content-Erstellung Themen-Seite]

[Content-Erstellung Video-Session]

[Content-Erstellung Live-Streaming]

[Content-Erstellung Magazin-Artikel]

10 Punkte

[Talk-Gast Podcast/Livestream]