GLOSSAR

Einfach mehr Wissen!

CAMPIXX Ad

ALT ATTRIBUTE


Das Alt-Attribut, auch bekannt als „Alt-Text“ oder „alternative Text“, spielt eine wichtige Rolle beim Webdesign und der Webentwicklung, besonders wenn es um Barrierefreiheit und Suchmaschinenoptimierung (SEO) geht. Stell dir vor, du erstellst eine Website und möchtest sicherstellen, dass sie für alle Nutzer zugänglich ist, einschließlich derer, die Screenreader verwenden, weil sie visuell beeinträchtigt sind. Hier kommt das Alt-Attribut ins Spiel.

Wenn du ein Bild auf deine Website hochlädst, gibst du im Alt-Attribut eine textuelle Beschreibung dieses Bildes an. Diese Beschreibung hilft Screenreadern, den Inhalt des Bildes zu erfassen und den Nutzern vorzulesen. Es ist so, als würdest du einem Freund, der das Bild nicht sehen kann, erklären, was darauf zu sehen ist. Das ermöglicht es allen Nutzern, den vollen Umfang deiner Website zu genießen, selbst wenn sie die visuellen Elemente nicht direkt wahrnehmen können.

Neben der Barrierefreiheit spielt das Alt-Attribut auch eine wichtige Rolle für die SEO deiner Website. Suchmaschinen können Bilder nicht „sehen“ oder interpretieren, wie es ein Mensch kann. Sie verlassen sich auf den Text, den du im Alt-Attribut angibst, um zu verstehen, was auf dem Bild dargestellt ist und wie es zum Kontext deiner Website passt. Eine gut formulierte Alt-Beschreibung kann also dazu beitragen, dass deine Bilder (und damit deine Website) in den Bildersuchergebnissen besser gefunden werden.

Beim Schreiben eines Alt-Textes solltest du präzise und beschreibend sein, aber auch nicht zu lang. Versuche, den Inhalt und den Zweck des Bildes in wenigen Worten zu erfassen. Wenn das Bild beispielsweise einen Button darstellt, könnte der Alt-Text lauten: „Jetzt anmelden“. Wenn es ein Diagramm ist, beschreibe kurz, was das Diagramm zeigt und welche Schlussfolgerungen gezogen werden können. Denke immer daran, dass der Alt-Text für Menschen lesbar sein sollte, die das Bild nicht sehen können, und gleichzeitig relevant für die Suchmaschinen sein muss.

Alt Attribute | Glossar | CAMPIXX

Wie sieht ein gutes Alt-Attribut für SEO aus?

Für SEO optimierte Alt-Attribute zu schreiben, ist eine Kunst, die sowohl die Zugänglichkeit deiner Website verbessert als auch ihre Sichtbarkeit in Suchmaschinen steigert. Ein gutes Alt-Attribut aus SEO-Sicht zu gestalten, bedeutet, einen Mittelweg zwischen einer genauen und beschreibenden Darstellung des Bildinhalts und der Integration relevanter Schlüsselwörter zu finden. Hier sind einige Tipps, wie du dies erreichen kannst:

Integriere Schlüsselwörter natürlich:
Wähle relevante Schlüsselwörter, die sich auf das Bild und den Kontext auf deiner Seite beziehen, und füge sie auf natürliche Weise in den Alt-Text ein. Es ist wichtig, dass der Text flüssig und natürlich klingt, anstatt eine Aneinanderreihung von Keywords zu sein. Wenn das Bild beispielsweise einen Kaffeebecher auf einem Schreibtisch zeigt und deine Website über Home-Office-Tipps berichtet, könnte ein gutes Alt-Attribut lauten: „Kaffeebecher neben Laptop auf einem Home-Office-Schreibtisch“.

Sei spezifisch und beschreibend:
Ein gutes Alt-Attribut beschreibt nicht nur, was auf dem Bild zu sehen ist, sondern auch, warum es relevant ist. Dies hilft Suchmaschinen zu verstehen, wie das Bild zum Inhalt der Seite passt. Wenn das Bild wichtige Informationen oder Emotionen vermittelt, versuche diese im Alt-Text zu erfassen.

Vermeide Überoptimierung:
Während Schlüsselwörter wichtig sind, solltest du darauf achten, sie nicht zu überladen. Suchmaschinen können überoptimierte Texte erkennen, was sich negativ auf dein Ranking auswirken kann. Konzentriere dich darauf, einen Mehrwert für den Nutzer zu schaffen, indem du den Inhalt des Bildes klar und präzise beschreibst.

Berücksichtige den Kontext der Seite:
Dein Alt-Text sollte nicht nur das Bild selbst beschreiben, sondern auch in den Gesamtkontext der Seite passen. Wenn dein Bild in einem Artikel über die besten Kaffeesorten für das Home-Office verwendet wird, könnte das Alt-Attribut spezifischer sein, z.B. „Frisch gebrühter Arabica-Kaffee neben Laptop, ideal für das Arbeiten von zu Hause“.

Nutze Alt-Texte für alle Bilder:
Jedes Bild auf deiner Seite bietet eine Gelegenheit, sowohl die Zugänglichkeit als auch die SEO zu verbessern. Selbst bei dekorativen Bildern solltest du einen kurzen Alt-Text verwenden, der den visuellen Beitrag des Bildes zum Inhalt erklärt.

Ein gutes Alt-Attribut für SEO zu erstellen, bedeutet also, einen Text zu schreiben, der sowohl für Nutzer als auch für Suchmaschinen wertvoll ist. Indem du den Inhalt des Bildes genau und kontextbezogen beschreibst und relevante Schlüsselwörter sinnvoll integrierst, verbesserst du die Auffindbarkeit deiner Inhalte und machst deine Website zugänglicher und nutzerfreundlicher.

Video zum Thema "Alt Attribute"

Wie lang sollte ein Alt-Attribut sein?

Für die Länge eines Alt-Attributs gibt es keine feste Regel, aber ein guter Richtwert ist, es kurz und prägnant zu halten, typischerweise zwischen 125 und 150 Zeichen. Das Ziel ist, die Essenz und den Zweck des Bildes zu erfassen, ohne zu ausführlich zu werden. Du willst sicherstellen, dass der Alt-Text lang genug ist, um das Bild angemessen zu beschreiben, aber kurz genug, um von Screenreadern leicht verarbeitet werden zu können und die Aufmerksamkeit der Nutzer nicht zu verlieren.

Stell dir vor, du beschreibst einem Freund ein Bild in einer Nachricht: Du würdest die wichtigsten Details erwähnen, ohne in eine langwierige Erzählung zu verfallen. Genauso solltest du bei der Erstellung eines Alt-Textes vorgehen. Beschreibe, was auf dem Bild zu sehen ist und warum es relevant ist, aber halte dich dabei an die wichtigsten Informationen.

Wenn du ein Bild von einem Produkt auf deiner Webseite hast, könnte ein gutes Alt-Attribut beispielsweise den Produktnamen und eine kurze Beschreibung enthalten: „Rote Damenhandtasche aus Leder mit verstellbarem Schulterriemen“. Dieser Alt-Text ist informativ und SEO-freundlich, da er relevante Schlüsselwörter enthält, ohne unnötig lang oder überladen zu sein.

Denk daran, dass das Hauptziel des Alt-Attributs darin besteht, die Barrierefreiheit zu verbessern und den Nutzern, die das Bild nicht sehen können, einen Wert zu bieten. Gleichzeitig kann ein gut gewählter Alt-Text auch deine SEO-Bemühungen unterstützen, indem er den Suchmaschinen hilft, den Inhalt deiner Bilder zu verstehen.

CAMPIXX Tipps aus eigener Erfahrung

In unserer Arbeit mit dem Alt-Attribut haben wir einige wertvolle Lektionen gelernt, die nicht nur unsere Zugänglichkeit und SEO, sondern auch unser allgemeines Verständnis für effektive Webkommunikation verbessert haben. Hier sind drei prägende Erfahrungen:

Die Bedeutung der Genauigkeit

Bei der Überarbeitung einer Website für einen Online-Shop stellten wir fest, dass die Alt-Attribute der Produktbilder größtenteils generisch oder nicht vorhanden waren. Indem wir spezifische und beschreibende Alt-Texte für jedes Produktbild hinzufügten, die Farbe, Form und besondere Merkmale enthielten, konnten wir die Nutzererfahrung für Sehbehinderte deutlich verbessern. Dies führte nicht nur zu einem positiven Feedback von Kunden, die Screenreader verwenden, sondern verbesserte auch unsere Position in den Bildersuchergebnissen. Diese Erfahrung unterstrich, wie wichtig es ist, präzise und detailliert zu sein, um sowohl die Zugänglichkeit als auch die Sichtbarkeit zu erhöhen.

Anpassung an Kontextänderungen

Bei der Aktualisierung eines Blogbeitrags bemerkten wir, dass die ursprünglichen Alt-Attribute der Bilder nicht mehr vollständig zum überarbeiteten Inhalt passten. Einige Bilder, die zuvor nur dekorative Zwecke hatten, bekamen nun eine erläuternde Funktion im Text. Durch das Anpassen der Alt-Texte, um den neuen Kontext und die Relevanz der Bilder innerhalb der überarbeiteten Inhalte widerzuspiegeln, konnten wir die Kohärenz zwischen Text und Bildern verbessern. Diese Erfahrung lehrte uns, dass Alt-Attribute nicht in Stein gemeißelt sind; sie müssen sich mit dem Kontext entwickeln, um ihre Effektivität zu bewahren.

SEO-Optimierung durch gezielte Keyword-Integration

In einem Projekt zur Verbesserung der SEO-Leistung einer Website haben wir gezielt Keywords in die Alt-Attribute der Bilder integriert. Dabei achteten wir darauf, dass die Texte immer noch sinnvoll und beschreibend blieben, um die Balance zwischen Suchmaschinenoptimierung und Nutzerfreundlichkeit zu halten. Diese strategische Anpassung führte zu einer merklichen Verbesserung der Bildersuchergebnisse und erhöhte die Gesamtbesucherzahlen der Website. Diese Erfahrung zeigte uns, dass Alt-Attribute ein starkes Tool für SEO sein können, solange sie sorgfältig und mit Bedacht eingesetzt werden.

Alternative Quellen

Danach wird auch oft gesucht:

alternativtext, suchmaschinenoptimierung, html, grafik, title, src, img, alt, wörter, optimierung, bildinhalt, google, marketing, bilddatei, beispiel, browser

CAMPIXX NEWSLETTER

Jeden Freitag spannende Infos, Tipps und Insights.

Engagement Score | CAMPIXX

CES
Community Engagement Score

Der Campixx Community Engagement Score [CES] bildet einen Gesamtwert für deine Aktivitäten auf unsere Plattform. Aktuell stehen folgende Möglichkeiten der Beteiligung zur Verfügung:

30 Punkte

[Speaker Offline-Event]

20 Punkte

[Content-Erstellung Themen-Seite]

[Content-Erstellung Video-Session]

[Content-Erstellung Live-Streaming]

[Content-Erstellung Magazin-Artikel]

10 Punkte

[Talk-Gast Podcast/Livestream]