PODCASTER.DE

Podcast Hosting


Facebook Link Twitter Link

Marketing Underground

MARKETING STORY

*Willst du mehr erfahren? Dann scanne den QR Code bei Podcaster am Stand 34 auf der Marketing Underground Convention*

WAS MACHT EIGENTLICH PODCASTER.DE?

podcaster.de, als Schwesterdienst zum Podcast-Portal podcast.de, entstand 2011. podcaster.de ist ein Dienst, der es Podcaster(inne)n ermöglicht ihre Produktionen hochzuladen, zu speichern und für alle Welt als Podcast abrufbar zu machen.
Die Bedienung des Dienstes so einfach wie möglich zu gestalten, aber gleichzeitig so flexibel sein, dass der Kunde seine Ideen rund um seinen Podcast jederzeit selbst umsetzen kann, ist eine der Hauptprämissen des Angebotes.
Wo der Kunde online selbst nicht weiterkommt, hilft der persönliche Support. podcaster.de – Podcast-Hosting mächtig flexibel, genial einfach.

PODCASTER.DE

Podcast Hosting


Facebook Link Twitter Link

Marketing Underground

MARKETING STORY

Marketing Tipps

1. Ohne Logo kommst Du mit Deinem Podcast nicht weit. Beim Logo solltest Du Dich an die Vorgaben von Apple für Itunes halten, weil das den de facto Standard darstellt. Das Logo muss dafür quadratisch mit einer minimalen Kantenlänge von 1400 Pixeln und einer maximalen Kantenlänge von 3000 Pixeln sein. Das Logo darf keinen transparenten Hintergrund haben. Das Bild muss als Dateiformat ein JPEG oder ein PNG sein und darf als Dateiendung nur .jpg oder .png (kleingeschrieben) haben.

2. Mache die Beschreibung zu Deinem Podcast so aussagekräftig und ausführlich wie möglich. Schreibe die wichtigsten Informationen an den Anfang. Für Wörter, die weder im Titel noch in der Beschreibung stehen, findet niemand Deinen Podcast. Podcast-Suchen basieren (fast) alle ausschließlich auf diesen Informationen.

3. Gib mindestens einmal im Monat ein Lebenszeichen in Deinem Podcast von Dir. Es darf auch mal eine kurze Episode zwischendurch sein. Eine neue Episode bringt Sichtbarkeit und holt Deinen Podcast zurück ins Gedächtnis.

4. Podcasting ist kein virales Medium. Es funktioniert für langfristigen Kontaktaufbau. Du kannst nach einer Handvoll Episoden kein Fazit über den Erfolg ziehen. Wenn Du einen Podcast startest, dann plane ein Konzept, dass auch über Jahre laufen kann. Um einmalig eine Reihe Episoden zu veröffentlichen, ist Podcasting das falsche Medium.

5. Nutze alle bereits vorhandene Reichweite, wie z.B. Newsletter, Webseite, Blog, Social Media Kanäle, um Deinen Podcast zu promoten.
Melde Deinen Podcast bei möglichst vielen Podcast-Diensten an, um für Deine Hörer überall auffindbar zu sein.

Marketing Story

Der Podcast-Hoster podcaster.de bietet seit 2011 seine Leistungen im Netz für deutschsprachige Kunden an. Die selbstentwickelte Plattform zur Verwaltung und Verteilung von Mediendateien (Audios und Videos) als Podcasts wird von Privatkunden ebenso wie von internationalen Konzernen genutzt. Die verständliche Preisstruktur, der ständig wachsende Funktionsumfang, einfache Bedienung bei gleichzeitig vielseitigen Einsatzmöglichkeiten und der persönliche Support begeistert über 2000 Kunden, die den Dienst im self service als SaaS nutzen.

WAS MACHT EIGENTLICH PODCASTER.DE?

podcaster.de, als Schwesterdienst zum Podcast-Portal podcast.de, entstand 2011. podcaster.de ist ein Dienst, der es Podcaster(inne)n ermöglicht ihre Produktionen hochzuladen, zu speichern und für alle Welt als Podcast abrufbar zu machen.
Die Bedienung des Dienstes so einfach wie möglich zu gestalten, aber gleichzeitig so flexibel sein, dass der Kunde seine Ideen rund um seinen Podcast jederzeit selbst umsetzen kann, ist eine der Hauptprämissen des Angebotes.
Wo der Kunde online selbst nicht weiterkommt, hilft der persönliche Support. podcaster.de – Podcast-Hosting mächtig flexibel, genial einfach.